25 Jahre Tierschutzverein Hattorf

6. August 2012

Kratzbäume für die Katzen in der Tierauffangstation Hattorf

Hattorf (pb). Weil die Jago-AG in Hattorf seit sieben Jahren besteht, und der Tierschutzverein der Samtgemeinde Hattorf auch schon 25 Jahre heimatlosen Katzen, Hunden und anderen befellten oder gefiederten Wesen ein Zuhause gibt, hat sich Goran Jakovac und sein Team überlegt, dem Tierschutzverein ein ungewöhnliches Jubiläumsgeschenk zu bereiten. Sabine Philipps und Sascha Wünsch, Mitarbeiter der Jago AG, machten sich dafür auf den Weg ans Ende der Oderstraße, um in der dort zu findenden Tierauffangstation dem Vorstand des Tierschutzvereins drei große Katzenkratzbäume und zwei überdimensionale Rascheltunnel zu überreichen. Gemeinsam wurden die Präsente aus den Kartonen geholt, zusammengebaut und den vielen Samtpfoten vorgestellt, die selbstredend gleich großen Gebrauch davon machen und dies noch immer tun.

Übrigens startet die Jago-AG gleichzeitig eine Bonusaktion: Wer eine Katze oder den kleinen, kastrierten Rüden „Balu“ aus der Auffangstation holt oder Fan auf der Facebookseite (www.facebook.de/jagoAG) wird, erhält beim Kauf eines Artikels (Leopet) auf www.jago24.de (bitte bei online-Artikel verlinken) 15 Prozent Rabatt.

Fotos: Petra Bordfeld