Spende für Tierschutzverein der Sg Hattorf

17. November 2018

Hattorf. Melanie Behre und Uwe Klingemann

Kassenwartin und erster Vorsitzender des Kyffhäuser Kameradschaft Wulften, waren nicht „nur“ nach Hattorf gefahren, um sich die Arbeiten am Neubau der Tierauffangstation anzuschauen, sondern insbesondere deswegen, weil sie dem Tierschutzverein der Samtgemeinde Hattorf eine Spende überreichen wollten.

Um das möglich zu machen, mussten einige Kyffhäuser sich erst einmal nasse Füße holen. Denn der „Whiskey Club“ Wulften hatte die Kameradschaft für die Cold Water Challange  nominiert. Sollten sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, müssten sie fünf Kisten Bier ausgeben. Da aber die Aufgeforderten die Meinung vertraten, dass sich Bier und Whiskey schlecht vertagen, machten sie sich auf den Weg zum Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wulften, um sich dort in der Oder nasse Füße zu holen. Da hinter diesem Aufruf auch noch eine gute Sache steckt, welche die “Wassertreter“ des  KK Wulften mit Leben erfüllen wollten, griffen sie  gerne in die eigene Tasche, um so eine sehenswerte Spende für den Tierschutzverein zusammen zu bekommen. Als dabei eine „krumme“ Summe herauskam, rundete Uwe Klingemann diese auf.

Als die beiden Vertreter der KK Wulften nach Hattorf kamen, trafen sie nicht „nur“ auf die sehr erfreuten erste und zweite Vorsitzenden des Tierschutzvereines, Adalies Drettwan und Resi Berkefeld, sondern auch auf Gina und Petra Barke, von der Hattorfer Firma Dachkauf, die ebenfalls ein Spende überreichen wollten. Nach der Übergabe der inhaltreichen Flachgeschenke schauten sich alle gemeinsam den Neubau an, den sie sehr beeindruckend fanden. pb